Psychotherapeutische Praxen Freiburg



Die Suche nach einem Psychotherapeuten


Trotz der in unserer Region hohen Dichte an Psychotherapeuten ist es doch manchmal schwer, einen geeigneten Therapeuten zu finden.

Sie haben eine Empfehlung bekommen, doch der oder die Betreffende haben keinen Behandlungsplatz frei. (So kann es leider auch bei uns geschehen.)

Sie haben ellenlange Listen von den Krankenkassen oder der Kassenärztlichen Vereinigung bekommen. Doch wer ist geeignet ?


Nicht einmal, wer gut ausgebildet ist, können Sie den Listen entnehmen. Auch Titel helfen da nicht unbedingt weiter. Das haben Sie schon in der Körpermedizin erfahren müssen.

Was tun ?

Eine Möglichkeit ist, sich an den Mitgliederlisten von Fachgesellschaften zu orientieren. Denn die Fachgesellschaften (z.B. Das Psychoanalytische Seminar Freiburg -PSF; die Deutsche Psychoanalytische Vereinigung - DPV; Die Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse - DGPT; der Deutsche Arbeitskreis für Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik - DAGG; das Seminar für Gruppenanalyse Zürich - SGAZ - mit Mitgliedern auch in Deutschland; und andere mehr) stellen sehr hohe Anforderungen an die Ausbildung ihrer Mitglieder. -

Auf unserer Seite "Links" finden Sie Verbindungen zu den Internetseiten genannter Organisationen.

Wie komme ich zu einer Therapie, die für mich die richtige ist ?

Dazu einige Vorschläge:


Die Ambulanz des Psychoanalytischen Seminars Freiburg, Schwaighofstr. 6, Tel. 0761-772210 (www.psf.dpv-psa.de)

bietet ambulante Abklärungen an, ob und was Sie an Therapie brauchen, und sie vermittelt Ihnen dann einen geeigneten Therapeuten in ihrer Ambulanz oder auch unter den niedergelassenen Kollegen.

Auch wir sind gerne bereit, selbst wenn wir keine Plätze frei haben, solche Abklärungen und Vermittlungen zu übernehmen. - Auch an Therapeuten einer anderen Therapierichtung ! - wenn wir mit Ihnen herausgefunden haben, dass es das ist, was Sie brauchen.

Wer aber passt zu Ihnen ?

Das müssen Sie selbst herausfinden. Denn Psychotherapie findet in der Beziehungen zwischen Menschen statt. Und da kann nicht jeder mit jedem. Deshalb übernehmen die Krankenkassen bei der Therapiesuche einige Probesitzungen bei jedem Therapeuten, damit Sie und der Therapeut herausfinden können, ob Sie miteinander arbeiten können. Doch bitte beachten Sie einen Ratschlag aus der Praxis:

Gehen Sie nicht parallel zu mehreren Therapeuten. Dann neigt man dazu, sich nicht voll einzulassen, steht wie im Supermarkt vorm Regal. => Suchen Sie erst den nächsten Therapeuten auf, wenn Sie sich entschieden haben, dass Sie mit dem, bei dem Sie waren, sicher nicht arbeiten können.